Gelingt in Apolda der 5. Sieg in Folge?

dsc_9770

Am kommenden Samstag gastiert unsere TuS nach dem Sieg beim SV Hermsdorf ein zweites Mal innerhalb von zwei Wochen im Freistaat Thüringen. Der gastgebende HSV Apolda ist ein Kontrahent, mit dem man noch eine Rechnung offen hat. Die Männer von Frank Ihl waren es nämlich, die unsere TuS gleich zwei Mal in der so erfolgreichen Vizemeister-Saison bezwingen konnten. Das gelang in der vergangenen Serie keinem anderen Oberligisten. Im Mai 2016 begann in Apolda ein neues Handballzeitalter. Man ist raus aus der kleinen und in die Jahre gekommenen Schulsporthalle, errichtet nach DDR-Baukastenprinzip und ohne Zuschauerränge ausgestattet und bezog ein neues Sportzentrum, … Weiter lesen

Königsklasse gewinnt gegen Kühnau 3 mit 35:27 (18:12)

3Maenner

Am Sonntagnachmittag traf die 3. Vertretung aus Radis auf die 3. Vertretung aus Kühnau. Die Heimmannschaft hat sich an diesem Tag auf die Fahnen geschrieben, nach der klaren Niederlage der Vorwoche in Wolfen, heute zwei Punkte einzufahren. Hierfür standen dem Trainergespann 13 Spieler zur Verfügung.   Vor Spielbeginn wurde in der Ansprache nochmal deutlich gemacht, dass heute eine kompakte Abwehr von Nöten ist, aus der man sich gute Kontermöglichkeiten erspielen soll. Dies wurde ab Beginn der ersten Halbzeit auch weitestgehend umgesetzt. Nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten im Abschluss, fing das Konzept der 2. Welle und des Erspielens von guten Kontermöglichkeiten an … Weiter lesen

Bauern mit souveränem Sieg bei den Wappichen

received_1041201159261391

Reserve schiebt sich auf Tabellenplatz 2 Nach der unnötigen Derbyniederlage in der Vorwoche, mussten die Bauern an diesem Samstag bei der Drittligareserve des SV Anhalt Bernburg antreten. Vor der Begegnung trennte beide Teams nur 1 Punkt und alle richteten sich auf eine enge Partie ein. Schon in der Vorsaison waren die Partien sehr umstritten und beide Teams konnten jeweils Auswärts gewinnen. Bernburg gelang der erste Treffer der Partie und der Wappiche Fanclub (Jens) war sofort voll bei der Sache. Nun aber kam Radis in Schwung. Die Defensive stand sehr sicher und konnte viele Bälle blocken. Im Angriff führte Sebastian Mensch … Weiter lesen

TuS kehrt mit 28:23-Sieg aus Hermsdorf zurück

dsc_0175

Aus den bisherigen vier Auswärtsspielen holte unsere TuS nur ein mageres Pünktchen, weshalb Patrick Heddrich seine Mannen vor dem Duell beim abgeschlagenen Schlusslicht in der Pflicht sah. Man wollte auf keinen Fall der erste Gast in Hermsdorf sein, der in dieser Saison artig die Punkte im Holzland lässt. Endlich war auch Michel Poek wieder mit von der Partie und ermöglichte Coach Heddrich, der selbst noch an seiner Knieblessur laboriert, mehr Wechselmöglichkeiten im Rückraum. Das Spiel begann rasant und schnell merkte man den Gastgebern an, dass es für sie um sehr viel geht. Die Radiser Abwehr fiel ein ums andere Mal … Weiter lesen

TuS klarer Favorit beim Tabellenletzten

dsc_9975

Am kommenden Wochenende reist die Heddrich-Sieben nach Thüringen zum abgeschlagenen Tabellenletzten der Mitteldeutschen Oberliga, dem SV Hermsdorf. Betrachtet man allein die Tabellensituation – Dritter gegen Schlusslicht – eine Pflichtaufgabe. Die TuS holte jedoch erst einen Zähler in der Fremde, so dass es an der Ze2it ist, endlich den ersehnten Auswärtssieg einzufahren. Bekanntlich sind diese Spiele aber die schwersten, da der Verein aus dem Holzland ums nackte Überleben und den Verbleib in der Liga kämpft. Um nicht schon vor der Rückrunde den Anschluss zu verlieren und für die Thüringenliga planen zu müssen, sollten umgehend Punkte eingefahren werden. Doch unsere TuS ist … Weiter lesen

Radiser Notbesetzung ringt Delitzsch nieder – 29:25 (14:13)

fb_img_1479649436965

Und wieder jubeln die Radiser. Drei Heimspiele im November – drei Siege am Stück. Doch es war ein gehöriges Stück Arbeit und eine halbe Stunde vor Spielbeginn blickte so mancher Radiser Fan nicht mehr allzu optimistisch dem Duell gegen den starken Aufsteiger aus Sachsen entgegen. Auf der einen Seite die Delitzscher, die mit fast voller Kapelle mit der Erwärmung begannen, auf der anderen Seite eine zahlenmäßig kleine Ansammlung Radiser Akteure, bei denen man einige Gesichter vermisste. Als wären die Ausfälle von Michel Poek, Basti Mensch und Carlo Wittig noch nicht genug, musste auch Spielertrainer Patrick Heddrich passen. Lukas Knape half … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.14