Spannendes Testspiel gegen SV Anhalt Bernburg endet 26:26

Endlich war es so weit. Die 1. Mannschaft präsentierte ihren Anhängern erstmals ihr neues Gesicht in der Heimstätte Lindenallee. Bemerkenswert war die Resonanz – fanden doch trotz Sommerwetters und dem Olympia-Halbfinale unserer Handball-Nationalmannschaft viele gut gelaunte Zuschauer in die Halle. Das Spiel gegen die junge Drittligamannschaft des SV Anhalt Bernburg begann mit einigen Fehlern auf beiden Seiten. Den Spielern waren die letzten Wochen harte Saisonvorbereitung anzumerken. Auf TuS-Seite standen bereits die Neuzugänge Eddi Nositschka im Tor, Jan Höhne im rechten Rückraum und Robert Hanke am Kreis in der Startaufstellung. Bis auf Kapitän Basti Mensch und dem verletzten Chris Hoffman war … Weiter lesen

Eddi ist da

IMG_20160808_112236

Hallo liebe Freunde des gepflegten radiser Handballsports. Die Saison steht nun wirklich in den Startlöchern. Sicher könnt ihr es kaum erwarten, das es endlich losgeht. Um die Wartezeit nochmals angenehm zu verkürzen, stellen wir euch heute den nächsten Hauptcharakter der nächsten Saison vor. Dieser Neuzugang war vor allem notwendig, um den Weggang von Michal Galia zu kompensieren. Die Rede ist von unserem neuen Torhüter Andreas Nositschka. Andreas genannt Eddi, wurde am 01.09.1987 in Eisenach geboren. Er arbeitet und lebt derzeitig als Physiotherapeut in Leipzig. Seine Karriere führte in unter anderem schon zum ThSV Eisenach, dem VfB TM Mühlhausen, der SG … Weiter lesen

Mal andere Eindrücke von der Trainingsfront

20160811_212756

Bevor wir euch den nächsten Spieler der ersten Männermannschaft vorstellen, hier noch einige Impressionen vom Training der Woche. Coach Patrick Heddrich geht jetzt andere Wege. Zur Verbesserung bei Kraft, Ausdauer und Koordination ging es zu Jens ins Slim Fit in Gräfenhainichen. Warum in das Slim Fit? Ist das nicht nur was für Frauen? Keineswegs! Neben Reha und Seniorensport über Zumba ist für alle was dabei. Unterschätzen sollte man es auch keinesfalls. So auch nicht die Oberligahandballer aus Radis. Jens forderte den Männern alles ab bei krafraubenden Spinning und Bodypump. Positiver Nebeneffekt war hier eindeutig auch der gesteigerte Teamgeist. Für alle … Weiter lesen

Spielabsage und Ankündigung

Kilian Kraft (am Ball) und Carlo Wittig erzielten bei der Radiser 31:32-Niederlage gegen Hermsdorf je sieben Tore für ihr Team.

(BILD: Thomas Klitzsch)

Zuerst teilen wir euch hier die schlechte Nachricht mit. Das für heute angedachte Testspiel gegen SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz muss leider abgesagt werden. Augenscheinlich bekommen die Wittenberger nicht genug Spieler für eine Mannschaft zusammen. Hier wollte die sich um Spielertrainer Patrick Heddrich neu formierte Mannschaft vor allem im taktischen Bereich verbessern. Trotz des zusätzlichen freien Tages, lassen die Radiser nicht nach. Eifrig wird an Kondition und Taktik gearbeitet. Und das nicht umsonst. Nicht nur die neue Saison steht schon fast in den Startlöchern. Am kommenden Freitag steht der echte wahre Härtetest ins Haus. Zu Gast in der Gräfenhainicher Lindenallee ist kein … Weiter lesen

Erfolgreicher Turnierabschluss in Köthen

received_1054308561275199

Siegreicher Abschluss in Köthen Wie es bereits vor dem hochkarätig besetzten Turnier in Köthen zu erwarten gewesen war, lautete die Begegnung um Platz 5 für den heutigen Abschlusstag TuS 1947 Radis gegen HG 85 Köthen – ein Duell das einiges an Spannung versprach und auch hielt. In einer zunächst ausgeglichenen ersten Hälfte gelang es Radis, sich durch eine engagierte Abwehrleistung und überwiegend konzentriert vorgetragene Angriffe zwischenzeitlich vom Gastgeber abzusetzen. Durch einige Nachlässigkeiten verspielte die TuS-Sieben eine bessere Ausgangslage und musste sich zur Pause mit einem Zwei-Tore-Vorsprung zufrieden geben. In Halbzeit zwei wurde dann auf beiden Seiten munter gewechselt, was dem … Weiter lesen

Erster Tag in Köthen beim Internationalen Turnier

IMG-20160806-WA0003

Zwischenstand aus Köthen: Der erste Tag des internationalen Handballtunieres in Köthen ist zu Ende und auch wenn es für die Männer von Patrick Heddrich letztlich zwei Niederlagen setzte, kann man durchaus viel Positives mitnehmen. Im ersten Spiel durfte sich die TuS-Sieben mit dem weißrussischen Meister Brest Messen, die zuletzt immerhin ihre Meisterschaft gewinnen konnten und in der Championsleaugue das Achtelfinale erreichten. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten hielten unsere Männer bis zur Halbzeit doch sehr gut mit und gestalteten das Spiel mit 11:13 offen. Auch wenn das Endergebnis mit 22:31 dann doch recht deutlich war, kann man stolz sein, einem mit internationalen … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.14